Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Handball: Warmsen B-Jugend kommt in Lehrte unter die Räder

Ein Satz mit „X“, dat war wohl nix! SVW Girls bleiben weit unter ihren Leistungen zurück.

Warmsens Tabea muss pausieren

Gleich von Beginn an gab es einen Schlagabtausch mit dem Lehrter SV. Die großgewachsenen Gastgeberinnen legten vor, Warmsen glich wieder aus (2:2 nach rund 8 Minuten) und konnte dann selbst über ein 2:3 und 3:4 die Führung markieren. Lehrte war es dann, die das Spiel anzogen (6:4) doch der SV Warmsen sollte noch einmal zum 6:6 ausgleichen können (15. Minute). Im Schlussspurt vor der Halbzeitpause verschafften sich die Lehrter Girls dann klare Vorteile und zogen über 8:6; 10:7 zum 11:8 Halbzeitstand auf und davon.

„Schon im Vorfeld war relativ klar, dass wir heute beim Lehrter SV einen sehr schweren Stand haben würden und mächtig viel Glück brauchten um bestehen zu können. Zu stark hatte sich Lehrte in seinen Spielen selbst vorher präsentiert. Auf Warmser Seite standen fast 6 Wochen zu buche, wo die Mannschaft nie komplett und nur sporadisch trainieren konnten. Immer wieder waren zuletzt große Teile der Mannschaft „unterwegs" und konnten nicht mittrainieren oder sind krankheitsbedingt ausgefallen. Das ist Pech, soll aber auf keinen Falls als Ausrede für unser wirklich nicht so schönes Spiel herhalten -- aber wir haben das halt heute nicht wegstecken können. Lehrte hat uns schon zum Ende der ersten Halbzeit klassisch die Karten legt und für die zweite Hälfte der Partie vorbereitet", meinte Coach Heiko.

Die zweite Halbzeit ist dann auch wirklich schnell erzählt:

Lehrte hatte jetzt klare Vorteile, nutzte diese geschickt aus und konnte gefahrlos erhöhen. Die sonst wirklich gute Warmser Abwehr musste bittere Pillen schlucken und konnte nur noch einigermaßen bis zum 13:10 mit dem Lehrter SV mithalten. Warmsen hatte zwar immer wieder beste Möglichkeiten, doch diese wurden nicht genutzt. Drei verworfene 7 Meter und mindestens 10 direkte Bälle auf die gute Schlussfrau im Lehrter Kasten waren einfach zu viel und die wenigen Lichtblicke im Warmser Spiel reichten da nicht aus. Die Girls aus dem Hannöverschen hatten es dann in der Schlussphase einfach und sollten über ein 17:12; 19:13 die Partie mit dem 23:15 Endstand für sich entscheiden.

„Heute haben wir wirklich weit unter unseren Möglichkeiten gespielt und das Spiel verdient verloren. Das hat Lehrte wirklich gut gespielt. Die haben uns hingestellt, auf ihre Chancen gewartet und dann zugeschlagen. Nasen abputzen und weitermachen", waren sich Mannschaft und Trainerbank schnell einig. Gute Besserung an Laura und Tabea, die krankheitsbedingt nicht mitspielen konnten.

Für Warmsen waren aktiv:

Franziska ( )

Janice (3), Leonie (4), Christina (5), Adina (2), Annika (1), Marie ( ), Antonia ( )

Am Samstag, 17.11.2012 geht es zu wirklich ungewohnter Zeit schon um 11:00 Uhr los. Als Gegner haben wir dann den RSV Seelze in Uchte zu Gast.

Meldung vom 11.11.2012Letzte Aktualisierung: 07.12.2012


« zurück


Ergebnisse

Nächste Spiele