Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Handball: B-Jugend kann Krampfspiel gegen Obernkirchen entscheiden

Torfrau Sina mit gutem Einstand im Warmser Kasten. Knapp aber verdient biegen die SVW Girls spät auf die Siegerstraße ein – Obernkirchen konnte zulegen

Warmsens B-Jugend macht sich startklarIm Hinspiel gab es für Obernkirchen nicht viel zu holen. Mit 22:3 konnte der SV Warmsen damals den MTV aus der Halle schießen. Doch Warmsen war für das Rückspiel gewarnt, denn die Gäste aus dem Schaumburgischen hatten nur mit 15:25 gegen den TSV Friesen verloren und das sollte schon was heißen.

Gleich von Beginn an starten die Gäste aggressiv und sollten schnell die Führung übernehmen. Über ein 1:0 gelang dem MTV die 1:2, 2:4 Führung. Warmsen stand zu offen in der Abwehr und konnten selbst vorne die Chancen nicht verwerten. Bis zur Halbzeitpause gelang dem MTV einfach mehr und Warmsen lief nur hinterher. Zu einfach wurden gute Möglichkeiten weggeworfen und den Rest besorgen Obernkirchens gute Schlussfrau.  Mit einem mageren 6:8 für den MTV ging es zur Halbzeitpause.

Eine kleine Aufholjagd gelang den Hausherren dann aber nach der Pause. Warmsen konnte schnell aufholen und nun übernahm Warmsens Janice die Verantwortung und trieb ihre Farben zum Ausgleich und war neben Christina mit maßgeblichen Treffern in der Folgezeit dafür verantwortlich, dass der SV Warmsen sich nun zum 12:9 absetzen (42. Min.) konnte. Die Restspielzeit verlief zwar sehr hektisch, doch Warmsen konnte letztlich mit dem 15:10 Endstand verdient auf die Siegerstraße einbiegen.

Ein dickes Dankeschön geht an Warmsen C-Jugend, die uns mit Sina für die erkrankte Franziska einen sicheren Rückhalt im Warmser Kasten stellen konnte. „Sina hat ein gutes Spiel gemacht. Das erste Mal bei der B-Jugend im Kasten - das war schon nicht schlecht. An der Torfrau hat es also nicht gelegen, dass wir in der ersten Halbzeit so schlecht in den Tritt kamen", waren sich Warmsens Trainer sicher. Vielleicht hatte Warmsen auch Glück das das Spiel mal so verlief, denn was es heute zu bestaunen gab, das gab es so wohl noch nie. In genau der Zeit, wo es bei der Heimsieben so richtig rumpelte, stieg Warmsens Janice immer wieder mit ihren Treffern ein und konnte zusammen mit Christina Warmsens Sieg dingfest machen. „Janice hat heute mal gezeigt was sie eigentlich in jedem Spiel machen könnte. Janice hat Verantwortung übernommen, einfach mal die Dinger reingemacht ohne vorher zu viel zu überlegen und ist so ganz nebenbei noch die beste Werferin geworfen. Echt gut", waren sich Sabine und Heiko sicher!!!!!

Für den SV Warmsen waren aktiv:

Sina ( )

Janice (8), Leonie ( ), Christina (5), Adina (2), Annika ( ), Laura ( ), Marie ( ), Tabea ( )

Meldung vom 08.12.2012Letzte Aktualisierung: 22.12.2012


« zurück


Ergebnisse

Nächste Spiele