Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Handball: Warmsen erwacht endlich aus Winterschlaf

Zweite gewinnt mit 24:10 bei der SG Hohnhorst / Haste

MannschaftsfotoAn diesem Samstag konnte die Zweitvertretung des SV Warmsen ein weiteres Spiel für sich entscheiden.
Das war am Anfang jedoch nicht ganz so klar. In der ersten Halbzeit waren beide Mannschaften sehr ausgeglichen. Die Spielerinnen des SV waren weiterhin unkonzentriert wie in der Woche zuvor beim Spiel gegen Loccum. Die Abwehr stand nach einiger Zeit zwar gut, jedoch wurden im Angriff zu viele sehr klare Chancen vergeben. Trotzdem schafften es die Warmser Mädels immer, mit einem Tor vorzulegen und somit mit einem 10 zu 7 Halbzeitstand in die Pause zu gehen.


In der zweiten Hälfte schien Warmsens Zweitvertretung wie ausgewechselt. Nun kamen zu den guten Spielzügen auch die guten Abschlüsse und es konnte sich auf ein 23 zu 8 abgesetzt werden.
Ein Lob auch an Torfrau Madita Könemann die in der zweiten Halbzeit eingewechselt wurde und ihr Tor bis auf 3 Treffer sauber hielt und zudem 2 Sieben-Meter abwehrte.
Das Trainer-Duo zu dem Spiel:" Heute hat man gemerkt, dass endlich wieder als eine Einheit gespielt wurde. In der ersten Halbzeit waren wir immer noch als wären wir im Winterschlaf stecken geblieben. In der Zweiten Hälfte konnten wir zum Glück das Gegenteil beweisen und noch ein schönes Spiel machen. „


Gespannt blicken wir auf nächste Woche. Da wird die Zweitvertretung des SV Warmsen gleich zweimal gefordert. Zuerst geht es am 07.02.2013 gegen die Mannschaft von Loccum II. Am Samstag folgt dann das vorletzte Saisonspiel und damit das letzte Heimspiel des SV gegen den SSV Rodewald.

Torschützen:
Sina Burkamp (8); Joana Windhorst (3); Kim Häseker (3); Alina Kruse (3); Franziska Hormann (2); Samira Grentz (2); Daniela Ruhe (2); Laura Quellhorst (1); Anke Gemlin (0)

Geh. 7-Meter:
Madita Könemann (2); Darlyn Grentz (0)

 

Meldung vom 30.01.2013Letzte Aktualisierung: 13.02.2013


« zurück


Ergebnisse

Nächste Spiele