Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Handball: Mit Mühe zum Sieg.

SV Warmsen II rettet zum 18:11 Sieg gegen die HSG Loccum/Stolzenau II

Auswärstssieg

Am Trainingsabend ging es für die Zweitvertretung des SV Warmsen nach Loccum , um gegen die HSG Loccum/Stolzenau II anzutreten. Nach der guten Zweiten Halbzeit im Letzten Spiel gegen Haste erwartete man nun ein schönes Spiel. Jedoch hatten die Mädels des SV wieder ihr Ringen mit der ersten Hälfte. Die Abwehr stand schlecht und nach vorne hin war zu wenig Druck zu spüren. Wieder wurden die Bälle leichtfertig vergeben und Chancen nicht gut genug genutzt. So gelang es dem Gastgeber, immer auf ein Tor am SV Warmsen II dran zu bleiben. Somit ging es mit einem 11 zu 10 für den SV in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte nun die Besserung. Durch die Umstellung in eine 6-0-Abwehr gelang es der Abwehr der Zweitvertretung, den Angriff der HSG in Schach zu halten. Diese schaffte es in der zweiten Hälfte lediglich 1 Tor zu erzielen. Im Angriff wurde nun auch mehr Biss gezeigt und um den letzten Meter gekämpft, wodurch dem SV Warmsen das ein oder andere Tor gelang. Die Mädels des SV konnten sich somit absetzten und gewannen mit 18 zu 11 gegen die HSG.

Das Trainer-Duo: „In der zweiten Halbzeit haben wir wieder ein gutes Spiel gezeigt. Wenn man den Endstand betrachtet sieht es aus wie eine klare Sache. Wir müssen aber aufpassen und dürfen uns gegen Rodewald am Samstag in der ersten Halbzeit nicht wieder so hängen lassen. Der SSV belegt schließlich den dritten Tabellenplatz und ist nicht zu unterschätzen."

Torschützen:
Samira Grentz (5); Franziska Hormann (3); Laura Quellhorst (2); Sina Burkamp (2); Daniela Ruhe (2); Joana Windhorst (1); Maren Meier (1); Alina Kruse (1)

Geh. 7-Meter:
Darlyn Grentz (0); Madita Könemann (0)

 

Meldung vom 09.02.2013Letzte Aktualisierung: 13.02.2013


« zurück


Termine

Ergebnisse

Nächste Spiele