Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Handball : Warmsen II holt sich den Meisterschaftstitel

Mit einem 18:18 beendet Warmsens Zweitvertretung erfolgreich die Saison

SV Warmsen

Am Samstag kam es zum „Endspiel" gegen den SV Warmsen II und der HSG Nienburg II in Nienburg.
Das Ziel der Warmser Mädels war ganz klar die Meisterschaft. Und das am liebsten ungeschlagen. Somit schenkten sich beide Mannschaften nichts in der ersten Hälfte denn auch Nienburg wollte mit einem erfolgreichen Sieg noch die Meisterschaft für sich entscheiden.

Die Gastgeber legten zwar mit einem Tor vor doch die Warmser Mädels zogen schnell nach und lagen bis zum halbzeitstand von 9 zu 7 stets in Führung. In der Halbzeitpause gab es noch einmal motivierende Worte und so ging es dann in die zweite Hälfte. Es wurde um jeden Ball gekämpft und das auf beiden Seiten. Der eine oder andere Siebenmeter wurde gepfiffen. Diese wurden jedoch von den jeweiligen Torwarten von Warmsen als auch von Nienburg sehr gut gehalten. Dann der Schockmoment für Warmsens Zweitvertretung. Kurz vor Schluss gelingt es den Nieburgerinnen mit einem 18 zu 17 in Führung zu gehen. Nur noch ein paar Sekunden sind zu Spielen und doch gelingt es den Warmser Mädels noch den Ausgleich zu erzielen und somit das Spiel mit einem 18 zu 18 unentschieden zu Beenden.

Das Trainerduo: „ Wir sind sehr stolz auf uns. Am Anfang der Saison hätte niemand gedacht das wir um oberen Bereich der Tabelle stehen geschweige denn Meister sind. Natürlich ist es auch sehr schön, dass wir die Saison ungeschlagen beenden. Natürlich hätten wir auch gerne unser letztes Spiel gewonnen, aber Nienburg war halt auch sehr gut und ein Unentschieden hat uns zur Meisterschaft schließlich dicke gereicht.
Wir wünschen uns für die Zukunft natürlich, dass es nächste Saison so weitergeht. Aber bis dahin ist ja noch ein bisschen Zeit."

Die Mädels vom SV Warmsen II bedanken sich herzlich für die tolle Unterstützung der Fans die am Samstag mit nach Nienburg gereist sind um uns anzufeuern und auch bei denen, die uns bei den Heimspielen immer tatkräftig unterstützt haben.
Ein Besonderer Dank geht an Anke Gemlin, die uns in vielen Situationen geholfen hat und immer da war wenn Not am Mann war. Leider hat sie mitgeteilt nicht mehr aktiv an spielen Teil zu nehmen. Aber natürlich ist sie als Teil unserer Mannschaft immer willkommen in der Uchter Halle =).

Torschützen:
Sina Burkamp (10); Franziska Hormann (3); Kim Häseker (2); Samira Grentz (1); Alina Kruse (1); Daniela Ruhe (1); Joana Windhorst (0); Laura Quellhorst (0); Anke Gemlin (0)

Geh. 7-Meter:
Darlyn Grentz(2); Madita Könemann (1)

 

Meldung vom 21.02.2013Letzte Aktualisierung: 10.03.2013


« zurück


Ergebnisse

Nächste Spiele