Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Schach: SVW bleibt im Kampf um den Klassenerhalt im Rennen

Das Schachteam des SVW wahrte seine Minimalchance auf den Klassenerhalt in der Kreisliga West durch einen knappen 4,5:3,5-Auswärtssieg beim Rangletzten WB Eilenriede 4

In der Landeshauptstadt konnten die Gastgeber nur sechs Spieler aufbieten, so dass die Schwarz-Gelben von vornherein durch kampflose Wertungen an Brett 7 (Manfred Kruse) und Brett 8 (Christian Bödeker) mit einem 2:0 in den Wettkampf starteten.

An Brett 5 kam Wilhelm Bödeker nicht gut aus der Eröffnung und geriet schnell in entscheidenden Materialnachteil. So verkürzten die Gastgeber auf 1:2.

Kapitän Karsten Lohstroh agierte jedoch an Brett 6 von Anfang an souverän und stellte postwendend den alten Abstand wieder her.

Schwer zu kämpfen hatte an Brett 3 in seiner ersten Saisonpartie Christian Ruhe, der zu Beginn schnell unter Druck geriet und eine Qualität einbüßte. In der im Mittelspiel offeneren Stellung konnte er jedoch wieder Boden gutmachen und noch ein wichtiges Remis erreichen. Damit stand es 3,5:1,5 für die Gäste und es fehlte nur noch ein Punkt zum Gesamtsieg.

Diesen sicherte Uwe Anker an Brett 2 mit den schwarzen Steinen. Durch einen Angriff am Königsflügel eroberte er zunächst einen Bauern und baute diesen Vorteil im weiteren Verlauf zu einem vollen Punkt aus.Uwe AnkerSicherte den Sieg: Uwe Anker© SV Warmsen

Damit stand der Gesamtsieg der Warmser fest und die Niederlage Dietmar Kruses, der am Spitzenbrett derzeit nicht zur besten Form findet, war letzten Endes ebenso zu verschmerzen wie das 0:1 von Horst Schliewinski in der letzten Partie des Tages an Brett 4.

Aufgrund dieses Erfolges klettern die Warmser in der Tabelle zunächst einmal auf Rang 6 und können im Kampf um den Klassenerhalt weiter hoffen.

Dazu muss allerdings zwingend auch das nächste Nachholspiel beim punktgleichen SK Neustadt 2 gewonnen werden.

Meldung vom 24.02.2013Letzte Aktualisierung: 10.03.2013


« zurück


Ergebnisse

Nächste Spiele