Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Handball: 1. Damen weiter auf Siegeskurs

Warmsens Handballerinnen klettern in der
WSL-Oberliga weiter nach oben.

Ein 33:17 (17:9) beim Tabellenletzten HSG Schaumburg Nord bescherte den Südkreislerinnen um Torjägerin Carina Könemann jetzt erstmals in dieser Serie Platz vier. Ähnlich dem Kantersieg gegen Alfeld (42:19) legte der SVW über 7:0 und dann 14:2 einen furiosen Start hin und ließ der HSG von Beginn an keine Chance.
"In der zweiten Hälfte haben wir dann nicht mehr ganz so konsequent und konzentriert gespielt. Sowohl in der Abwehr als auch im Spiel nach vorn waren Nachlässigkeiten und unkonzentrierte Aktionen der Grund dafür, dass der HSG eine komplette Demontage erspart blieb", berichtete ein zufriedener Coach Gerd Meier. In der Schlussviertelstunde gönnte Meier seinen Stammkräften - die sich endlich einmal wieder geschlossen in die Torschützenliste eintrugen - abwechselnd eine wohlverdiente Pause und wechselte munter durch, mit Alina Kruse und Franziska Hormann standen auch zwei Nachwuchskräfte aus der Reserve auf die Platte. Den anschließenden Bruch im Spiel hatte Meier erwartet: "Mit dem Ergebnis kann ich trotzdem gut leben, nicht jedes Mal ist ein Alfeld-Ergebnis möglich."
Auszeit in Bad Nendorf
SV Warmsen: Schröder, Borgmann, Kropp - A. Rethmeier 1, J. Oldenburg 4,
M. Rethmeier 2, C. Könemann 8, Neumann 11, Müller 4, Dröge 3, Hormann, Kruse.

Meldung vom 25.02.2013Letzte Aktualisierung: 10.03.2013


« zurück


Termine

Ergebnisse

Nächste Spiele