Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Handball: 1. Damen scheitert gegen Emmerthal

Auf Rang sechs endete die WSL-Oberliga-Saison für die Handballerinnen des SV Warmsen.

Die jüngste 26:30 (14:17)-Pleite bei der TSG Emmerthal war aber letztlich nicht mehr relevant, denn die direkte Konkurrenz aus Rinteln und Himstedt punktete ebenso und wird nun wohl die Relegation zur Landesliga in Angriff nehmen.

Die Warmserinnen blicken zurück auf eine Saison voller Aufs und Abs: Das Fehlen ihrer "Halben" Katharina Oldenburg und Annika Brückner machte sich zu Beginn noch bemerkbar, lange krebste der SVW im Tabellenkeller umher und stellte sich insgeheim auf Abstiegskampf ein. Zum Herbst aber berappelte sich die Sieben von Gerd Meier, punktete plötzlich konstant und kletterte zwischenzeitlich bis auf Rang drei. Insbesondere ein Torwarttraining mit Profi Martin Kussmann sorgte für eine echte Initialzündung: Dank seiner Tipps entwickelte sich das Tempospiel zwischen Torfrau Mona Borgmann und Linksaußen Carina Könemann zu einer sicheren Bank.

Das beruflich bedingte, kurzfristige Fehlen der Stammkeeperin war dann auch einer der Gründe, warum die finale Partie in Emmerthal in die Hose ging. "Hier haben wir gegenstoßtechnisch einiges liegen lassen" resümierte Meier. Seinen beiden Alternativen im Kasten, Melanie Schröder und Karo Kropp, geht der lange Pass in den Raum noch eher zögerlich von der Hand. Und: "Man hätte denken können, das Tor der TSG wäre ein bisschen zu klein"; berichtete Kreisläuferin Larissa Müller von zu vielen ungenauen Abschlüssen. Ihr Emmerthaler Pendant machte ihre Sache besser: Sie tauchte immer wieder im Rücken der Warmserinnen auf und brachte die Defensive ordentlich durcheinander. Dem 14:17-Rückstand zurHalbzeit liefen die Südkreislerinnen in den zweiten 30 Minuten hinterher, die letzte Konsequenz fehlte, ein Aufbäumen war nicht erkennbar.Dennoch fällt das Fazit Gerd Meiers nach einer Serie mit dauerhaft schmalem Kader insgesamt positiv aus: "Mit dem Ergebnis können wir ganz gut leben, das ist schon in Ordnung, damit hätten wir nach den ersten Spielen nicht gerechnet."

SV Warmsen: Schröder 1 geh. 7m, Kropp - J. Oldenburg 6, Neumann 5, S. Könemann 1, M. Rethmeier 2, Müller 2, Dröge 1, C. Könemann 6, A. Rethmeier 3.

Ein Video des letzten Saisonspiels kann man sich auch unter www.stw-sports.de anschauen.


Mannschaft

Meldung vom 22.04.2013Letzte Aktualisierung: 14.06.2013


« zurück


Termine

Ergebnisse

Nächste Spiele

  • Keine nächsten Spiele vorhanden.