Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Fußball: Unsere Herrenteams kurz vor Saisonende - ein Überblick

Noch ein Spieltag, und die Saison 2012/2013 wird abgepfiffen. Wie sieht es vor den finalen Entscheidungen für unsere Mannschaften aus? Ein kleiner Überblick über den Stand der Dinge.

FußballBild vergrößern© SV WarmsenUnsere I. Herren belegen derzeit den dritten Tabellenplatz. Zwei Punkte beträgt der Rückstand auf den Relegationsrang, den derzeit der RSV Rehburg II inne hat. Während Rehburg am letzten Spieltag bei unserem Nachbarn in Lavelsloh antreten muss, hat der SVW ein Heimspiel gegen den TSV Anemolter-Schinna. Bei einem eigenen Sieg kann nur Schützenhilfe aus Lavelsloh dazu führen, dass der zweite Platz doch noch erreicht wird - es wäre das dritte Mal in Folge.

Zu den vergangenen Spielen: Nach der 1:5-Klatsche gegen den TuS Leese verloren unsere Schwarz-Gelben auch das folgende Spiel gegen eben jene Rehburger nach einer schwachen zweiten Halbzeit mit 1:4 - die anschließenden Partien gegen den SC Uchte II (5:1) und den VfL Münchehagen II (8:2) wurden wieder souverän gewonnen. Torschützen gegen Uchte waren Marvin Gräper (3), Janek Barg und Sebastian Fessner; gegen Münchehagen trafen Niklas Gräper (3), Marvin Gräper (2), Janek Barg, André von Behrens und Dennis Rieckmann.

Für unsere II. Herren geht es im letzten Spiel um nichts mehr - mit Ausnahme der Ehre: Bei der Zweitvertretung der SG Schamerloh/Bohnhorst soll die insgesamt gute Saison würdig abgeschlossen werden. Derzeit wird der sechste Tabellenplatz belegt. Kurios: In den letzten drei Heimspielen wurden insgesamt nur zwanzig Minuten Fußball gespielt - aber unsere II. verbuchte dabei neun Punkte und 15:0 Tore. Sowohl Anemolter II als auch Estorf II traten gar nicht erst an, während Liebenau II mit nur sieben Mann nach zwanzig Minuten die Lust verlor.

Die III. Herren belegen in ihrer Premieren-Saison ebenfalls einen guten sechsten Platz. Nachdem die letzten drei Heimspiele allesamt gewonnen wurden, sollen auch am Sonntag gegen den SV Nendorf II drei Punkte eingefahren werden. Im Idealfall gelingt dann noch der Sprung auf Platz fünf.

Von den Altherren gibt es dagegen wenig Positives zu berichten: Fünf Punkte aus neun Spielen sind die magere Bilanz. Dies hat aber in erster Linie mit der dünnen Personaldecke zu tun - in den letzten vier Spielen gegen Pennigsehl (0:4), Kreuzkrug (0:2), Bohnhorst (0:4) und Steinbrink (1:3) musste man jeweils mit gerade einmal elf Spielern auskommen; sportlich hielt man aber dennoch so gut es ging dagegen. Das einzige Tor schoss dabei übrigens Marc Büsching. Trotzdem soll natürlich alles versucht werden, um in den letzten beiden Spielen gegen Großenvörde (diesen Freitag) und anschließend in Kreuzkrug (Dienstagabend) noch ein paar Punkte zu sammeln.

 

Meldung vom 26.05.2013Letzte Aktualisierung: 01.07.2013


« zurück


Ergebnisse

Nächste Spiele