Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Schach: Saisonabschluss und Einweihung des Außenschachfelds

In geselliger Runde feierte die Schachsparte des SVW den Abschluss einer erfolgreichen Saison.

Neuer Vereinsmeister ist Uwe Anker

Bei angenehmen Temperaturen kamen die Schachspieler des SV Warmsen zum Saisonabschluss zusammen, um eine mehr als erfolgreiche Saison 2012/13 noch einmal Revue passieren zu lassen.

Zunächst weihte die Sparte das neue Außenschachfeld feierlich ein, das mit freundlicher Unterstützung der Sponsoren (Firma Hagebau, Leese, Firma Häseker, Warmsen) in Eigenleistung erstellt wurde. Außerdem konnte mit weiterer Unterstützung der Firma Hammer Heimtex, Porta Westfalica, und der Volksbank Steyerberg ein transportabler Schachplan aus PVC beschafft werden. Die Figuren stiftete Uwe Anker. Alles zusammen versetzt die Schachfreunde nunmehr in die Lage, auch in den Sommermonaten einmal unter freiem Himmel ihrem Hobby nachzugehen.

AußenschachfeldEinweihung des Außenschachfelds© SV Warmsen

Weiterer Programmpunkt war die Ehrung des neuen Vereinsmeisters.

Nachdem über das Jahr zunächst sieben Runden im Schweizer System  gespielt worden waren, hatten sich vier Teilnehmer für das Halbfinale qualifiziert: Uwe Anker, Dietmar Kruse, Wilhelm Brandt und Karsten Lohstroh.

Im ersten Halbfinale setzte sich Uwe Anker relativ sicher gegen Karsten Lohstroh durch, der früh in Materialnachteil geriet und dafür keine ausreichende Kompensation hatte.

Das zweite Halbfinale zwischen Dietmar Kruse und Wilhelm Brandt ging über zwei Partien. In der ersten Partie hatte sich Kruse bereits einen klaren Vorteil erspielt, versäumte es aber, diesen durch konsequenten Materialabtausch in einen Sieg umzumünzen. Letztlich mündete die Partie in eine ausgeglichene Stellung und man einigte sich auf ein Remis.

Dadurch wurde eine zweite Partie erforderlich. In dieser erspielte sich Wilhlem Brandt als Schwarzer einen Mehrbauern. Diesem folgten alsbald ein zweiter und ein dritter Mehrbauer, was sich als entscheidender Vorteil herausstellte.

Damit kam es zum Endspiel Brandt gegen Anker. Hier kam Anker im Mittelspiel zu leichtem Vorteil und gewann schließlich eine Qualität. Obwohl Brandt trotz dieses Nachteils noch erfolgversprechendes Gegenspiel hatte, setzte Anker letztlich zu einem entscheidenden Angriff, so dass Brandt im Angesicht eines drohenden dreizügigen Matts schließlich aufgab.

Damit konnte sich Uwe Anker, der bereits in den Meisterschaftsspielen erheblichen Anteil am guten Abschneiden des Teams hatte, erstmals in die Siegerliste des vereinsinternen Turniers eintragen. Meister Uwe AnkerDer neue Vereinsmeister wird geehrt© SV Warmsen

Nach der Siegerehrung und dem obligatorischen Grillen wurden abschließend noch einige kontrovers diskutierte Partien auf dem Außenschachfeld ausgetragen, ehe die Saison 2012/2013, die für den SVW mit dem nie erwarteten zweiten Platz in der Kreisliga endete, offiziell für beendet erklärt wurde.

Offizieller Trainingsauftakt für die Saison 2013/2014 ist am 29.08.2013. Zuvor steht aber noch die Sportwerbewoche mit dem traditionellen Zelt-Schnellschachturnier auf dem Programm. SVW Team 2012_13Das erfolgreiche Team (von links nach rechts): Hintere Reihe: Manfred Kruse, Karsten Lohstroh, Wilhelm Bödeker, Cord Ruhe, Wilhelm Brandt. Vordere Reihe: Dietmar Kruse, Wolfgang Kowohl, Jens Heineking, Christian Ruhe, Horst Schliewinski, Uwe Anker. Es fehlen: Gerhard Könemann und Christian Bödeker© SV Warmsen

Meldung vom 23.06.2013Letzte Aktualisierung: 15.08.2013


« zurück


Termine

Ergebnisse

Nächste Spiele

  • Keine nächsten Spiele vorhanden.