Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Fußball: Schumacher verspricht schwarz-gelbe Leidenschaft

Donnerstag hat das Warten ein Ende: Mit dem Pokalauftakt gegen den Kreisligisten SV Aue Liebenau geht es fürs unsere runderneuerte I. Herren wieder los.

FußballSechs Wochen Vorbereitung inklusive eines intensiven Trainingslagers an der Ostsee liegen hinter unseren Fußballern. Und trotzdem wissen weder Trainer René Schumacher noch die Mannschaft so richtig, wo es sportlich hingehen wird. Für Warmser Verhältnisse kann man fast von einem kleinen Umbruch sprechen: Neben dem Abgang von Toptorjäger Janek Barg zum SC Uchte verließ auch Sahin Kelemci den SVW in Richtung Tuspo Rahden. Zudem muss Schumacher diese Saison auf die Abwehrspieler Julian Schubert (Auslandsjahr in Neuseeland) und Hannes Hormann (Knieverletzung) verzichten.

Vier Stammkräfte also, die nicht mehr zur Verfügung stehen. Kompensiert wird dies durch interne „Beförderungen“: Aus der zweiten Mannschaft stoßen Julian Schäfer, Daniel Bleke, Tobias Segelhorst, Marco Damke und Jan Heineking zum Kader der Ersten. „Der ein oder andere hat mich sowohl fußballerisch als auch von der Einstellung positiv überrascht. Trotzdem brauchen wir sicherlich noch etwas Zeit, um uns zu finden“, so Schumacher, der auch einen Systemwechsel ins Auge fasst. Hieran wurde insbesondere im Trainingslager in Pastow (Rostock) intensiv gearbeitet. Neben mehreren Trainingseinheiten stand dabei auch das „Teambuilding“ im Vordergrund – unter anderem wurde das Drittligaspiel zwischen Hansa Rostock und Holstein Kiel (0:0) besucht. Und während dort die Null stand, zeigte sich der SVW freigiebiger und trennte sich vom klassenhöheren SV Pastow II 4:4-Unentschieden. Schumacher war jedenfalls angetan vom Einsatz seiner Jungs und vor allem von „Mama“ Högi.

Und was geht jetzt in der neuen Serie? Schumacher stapelt tief: „Nach dem knappen Scheitern in den letzten drei Jahren werden wir dieses Jahr sicherlich nicht ganz oben mitspielen. Wir wollen aber schnell in Schwung kommen und vor allem unseren tollen Zuschauern das Gefühl geben, dass sich die Mannschaft zerreißt. 'Leidenschaft am Hobby' soll die Devise für diese Saison sein - wenn dann mal eine Niederlage zu verdauen ist, wollen wir uns wenigstens nichts vorwerfen lassen müssen. Insofern wollen wir auch versuchen, den Fans etwas zurückzuzahlen. Deren Unterstützung in den letzten Jahren war trotz des verpassten Aufstiegs großartig. Ich hoffe, dass uns jetzt sportlich auch etwas Geduld zugestanden wird.“ Angesichts des Spielplans dürfte diese Bitte sicherlich nicht ganz unbegründet sein: TV Wellie, SV Nendorf, RSV Rehburg II, SC Uchte II – so lauten die Gegner an den ersten vier Spieltagen. Sicherlich kein einfaches Programm, aber so kann sich die Mannschaft direkt gegen Gegner beweisen, die eher in den oberen Regionen beheimatet sein werden.

Für den Pokalauftakt hat Schumacher zunächst nur einen Wunsch: Zahlreiche Zuschauer, die Schwarz-Gelb am Donnerstag tatkräftig unterstützen. Und die dabei vielleicht genauso gespannt sind auf den neuen SVW wie der Coach selbst.

 

Kreispokal, 1. Runde: SV Warmsen - SV Aue Liebenau, Donnerstag 08.08.2013, 19:00 Uhr

1. Kreisklasse Süd, 1. Spieltag: SV Warmsen – TV Wellie, Sonntag 18.08.2013, 15:00 Uhr

 

Kader SV Warmsen 2013/2014:

Tor: Jens Oldenburg, Julian Schäfer

Abwehr: Marcel Lübkemann, Tobias Segelhorst, Marius Meier, Christian Ruhe, Daniel Bleke

Mittelfeld: Dennis Riekmann, Marco Damke, Jan Heineking, Sebastian Heineking, André von Behrens, Bernd Neumann, Marvin Gräper, Niklas Gräper

Sturm: Tobias Meyer, Sebastian Fessner

Meldung vom 05.08.2013Letzte Aktualisierung: 15.09.2013


« zurück


Termine

Ergebnisse

Nächste Spiele

  • Keine nächsten Spiele vorhanden.