Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Fußball: Marvin Gräper glänzt mit Hattrick - Bernd Ruhe trifft in der Mußriede

Mit einem 5:0 starten unsere I. Herren in die Saison. Erfreulich ging es auch für die Altherren los - mit einem 5:2 erklomm man die Tabellenspitze.

Marvin GräperHattrick am ersten Spieltag: Marvin Gräper trifft dreifach© SV WarmsenNach der knappen 1:2-Niederlage im Pokal gegen den Kreisligisten SV Aue Liebenau gelang unserer I. Herren am ersten Spieltag ein glatter 5:0-Sieg gegen den TV Wellie - und das trotz einstündiger Unterzahl, nachdem Torwart Jens Oldenburg nach einer halben Stunde die rote Karte kassierte. Zu Beginn war beiden Mannschaften noch der fehlende Spielrhythmus anzumerken; gelungene Kombinationen waren Mangelware. So resultierte die Warmser Führung auch folgerichtig durch einen Abwehrfehler der Gäste, die unbedrängt das Leder vertändelten und André von Behrens zum Toreschießen einluden. Kurz darauf musste der SVW jedoch einen Rückschlag hinnehmen: Jens Oldenburg musste nach einem langen Ball aus seinem Kasten eilen und foulte dabei den gegnerischen Angreifer. Rot war die Folge, aber die Führung hatte Bestand. Und die Gäste konnten aus der Überzahl kein Kapital schlagen; allzu harmlos waren die Bemühungen. Der SVW kam dagegen spielerisch immer besser in die Partie - das galt vor allem für Marvin Gräper, der zwei blitzsaubere Konter sehenswert abschloss und dann auch noch einen Elfmeter versenkte. Sebastian Feßner sorgte schließlich für den Schlusspunkt und einen insgesamt auch in der Höhe verdienten Sieg.

 

Unsere II. Herren mussten dagegen eine unnötige 0:1-Niederlage gegen den VfL Münchehagen II hinnehmen. Trotz mehrerer guter Gelegenheiten blieb der gegnerische Kasten aber wie vernagelt.

 

Die Altherren starteten fulminant in die neue Spielzeit - ein 5:2-Erfolg gegen die SG Steyerberg/Düdinghausen/Deblinghausen bedeutet nach dem ersten Spieltag die Tabellenführung.

Im Kreispokal überstand man dieses Jahr zudem endlich mal wieder die erste Runde durch ein 5:4-Sieg nach Elfmeterschieden beim SV Sebbenhausen/Balge. In der zweiten Runde war man schließlich zu Gast in der Nienburger Mußriede, wo die SG Holtorf/ASC Nienburg wartete. Leider war der Gegner zu stark, und so schied man trotz einer guten zweiten Halbzeit mit 2:5 aus. Bernd Ruhe sorgte dabei für ein kleines Highlight: Eine Direktabnahme landete im rechten Torwinkel - blöd nur, dass es der eigene war...

Meldung vom 21.08.2013Letzte Aktualisierung: 16.09.2013


« zurück


Ergebnisse

Nächste Spiele