Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Fußball: I. Herren gut erholt - II. Herren bleiben erfolglos

Nach den jeweils deutlichen Klatschen in Husum zeigten unsere I. und II. Herren am 7. Spieltag unterschiedliche Gesichter.

Bernd NeumannDoppeltorschütze gegen "Duxen": Bernd Neumann12:3, 9:0, 2:8: Schon in den letzten Wochen hatten die Spiele unserer I. Herren ergebnistechnisch eher Eishockey- denn Fussballcharakter. Und genauso ging es weiter: 9:0 endete das Heimspiel gegen den FC Düdinghausen/Deblinghausen. Von Anfang an war der SVW überlegen und ließ den Gast überhaupt nicht ins Spiel kommen. 5:0 hieß es zur Pause, und Keeper Jens Oldenburg konnte im Gegensatz zu seinem Einsatz im vorherigen Spiel der Zweiten einen ruhigen Nachmittag verbringen. Nach dem Seitenwechsel schaltete Schwarz-Gelb kurzzeitig einige Gänge zurück, behielt aber dennoch jederzeit die Kontrolle und schraubte das Ergebnis am Ende weiter in die Höhe. Auch über ein zweistelliges Resultat hätte sich der Gast nicht beschweren dürfen. Für den SVW durfte sich fast die gesamte Mannschaft in die Torschützenliste eintragen: erfolgreich waren Bernd Neumann (2), Marco Damke, André von Behrens, Marvin Gräper, Sebastian Heineking, der frischgebackene Papa Tobias Segelhorst, Tobias Meyer und Dennis Rieckmann.

Eine Woche zuvor ging das Spitzenspiel beim SV Husum allerdings ähnlich deutlich verloren. Mit 2:8 kam man unter die Räder; dem Topstürmer des Aufstiegsfavoriten, Marian Pingel, gelangen allein fünf Treffer. Bereits zur Pause war das Spiel beim Stand von 2:6 entschieden. Letztlich war Husum einfach eine Nummer zu groß für unsere Truppe.

Auch die II. Herren holten sich in Husum bei der dortigen Zweitvertretung mit 3:6 eine deutliche Schlappe ab. Hier stand es zur Pause sogar 0:6, aber durch ein 3:0 im zweiten Durchgang konnte das Endergebnis noch einigermaßen erträglich gestaltet werden. Aber im Gegensatz zur I. Herren ging auch das folgende Punktspiel klar verloren. Gegen den SV Aue Liebenau II setzte es eine 1:5-Niederlage. Damit bleibt die Zweite punktlos Tabellenletzter, und allmählich wird es Zeit für den ersten Dreier: Steyerberg II und Estorf II lauten die nächsten Gegner. Und da diese die beiden Plätze vor dem SVW einnehmen, darf durchaus von richtungsweisenden Spielen geprochen werden.

Meldung vom 30.09.2013Letzte Aktualisierung: 02.11.2013


« zurück


Termine

Ergebnisse

Nächste Spiele

  • Keine nächsten Spiele vorhanden.