Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Volleyball: Ein Heimsieg für die Volleyballdamen!

Am Samstag, dem 16.11. hatten die Volleyballmädels zwei Mannschaften in der Warmser Sporthalle zu Gast: SV Dimhausen und TSV Eystrup.

Das erste Spiel gegen Dimhausen begann pünktlich um 15:00 Uhr und SV Warmsen startete gleich durch. Die Mädels konnten mit den Gegnern mithalten und es blieb sehr ausgeglichen, bis Tatjana Heineking den Gegnern eine Angabe nach der anderen um die Ohren pfefferte. Damit machte sie 10 Punkte und Warmsen ging klar in Führung. Unsere Damen blieben stark und ließen sich diesen Vorsprung nicht mehr nehmen. Durch tolle Abwehraktionen und starke Angriffe gelang es den Volleyballdamen sich den Sieg zu sichern. Der erste Satz ging nach 23 Minuten mit einem 25:22 an die Heimmannschaft.

Der zweite Satz begann leider nicht so gut und Warmsen lag immer mit nur wenigen Punkten zurück. Der Satz war ein Hin und Her, auch Dimhausen konnte sich nicht viele Punkte hintereinander sichern. Am Ende ging dieser Satz nach 18 Minuten mit 21:25 knapp an den SV Dimhausen.

Im dritten Satz wollten die Warmser endlich ihren zweiten Satz gewinnen. Sie fanden gut ins Spiel und gingen mit nur leichtem Abstand in Führung. Diesen versuchte Jenny Meyer weiter auszubauen, indem sie Anne Weßling mit ins Spiel holt. Auch dieser Satz blieb bis zum Ende spannend. Unsere Mädels konnten ihre Führung leider nicht bis zum Ende ausbauen und mussten sich wieder mit einem 23:25 nach 26 Minuten geschlagen geben.

Auch der vierte Satz war wieder eine knappe Kiste. Die Volleyballdamen lagen Anfangs nur mit wenigen Punkten hinten und konnten zwischenzeitlich sogar eine Führung erarbeiten. Johanna Schildmeier und Julia Krüger glänzten mit starken Angriffen. Julia machte sich mal wieder ihre Größe zu nutzen und blockte viele Angriffe der Gegner. Entwischte der Ball jedoch mal, waren Johanna und Tatjana zur Stelle und retten, was zu retten war. Trotz toller Einsätze von unseren Mädels, konnte der SVD auch diesen letzten Satz für sich entscheiden. Nur haarscharf gewannen sie mit 24:26 nach 28 Minuten.

Das Spiel gegen den Tabellenersten wurde nur sehr knapp verloren und wir sind mit unserer Leistung letztendlich zufrieden. Das Spiel endete somit mit 1:3 für SV Dimhausen.

Die Annahme der I. Volleyballdamen ist bereit

Bei dem zweiten Spiel des Tages wollten wir nochmal zuschlagen und bewiesen diese Einstellung gleich im esrten Satz. Der Gegner TSV Eystrup ging gleich in Führung und schüchterte die Warmserinnen etwas ein. Doch dann kam Elena Regert. Mit einer Angabeserie von 9 Punkten katapultierte sie ihre Mannschaft in die Pole-Position. Von da an blieb es knapp aber durch schöne Angriffe und gute Abwehraktionen konnte der SVW den ersten Satz nach 24 Minuten mit einem 26:24 für sich entscheiden.

Eystrup und Warmsen waren sich nicht so ganz einig, wer denn die stärkere Mannschaft sei, so kam es zu einem Hin und Her. Der zweite Satz lief nicht so gut für Warmsen. Warmsen konnte keine Führung aufbauen und erlag zwei starken Angabeserien der Eystruper Damen. Nach 20 Minuten mussten wir uns mit nur 16 Punkten geschlagen geben (16:25).

Das konnten wir natürlich nicht auf uns sitzen lassen. Angriff! Diesmal waren wir wieder stärker. Mit kleinen Angabeserien kämpften wir uns vorwärts. Die Volleyballdamen bewiesen Ruhe auf dem Feld und konnten ihren Vorsprung bis zum Ende verteidigen. Der Satz ging an uns! Nach 18 Minuten haben wir Eystrup mit 25:17 besiegt; leider noch nicht endgültig.

Im vierten Satz musste Warmsen wieder einstecken. Eystrup nutze schnell unsere übliche "Schlafphase" aus und schmetterte uns gute Angaben um die Köpfe. Warmsen holte zwar immer etwas auf, aber zum Ausgleich reichte es leider nicht. Den Satz entschied Eystrup nach 20 Minuten mit 17:25 für sich.

Der letzte, alles entscheidende Satz: Warmsen ging schnell in Führung und kämpfte sich schnell an 8 Punkte ran. Im fünften Satz, wird nach 8 Punkten ein Seitentausch vollzogen und nur bis 15 Punkte gespielt. Jenny Meyer bewies einen kühlen Kopf und ließ sich nicht durch den Seitentausch in ihrer Angabeserie beirren. Am Ende holte Eystrup nochmal kurz auf, konnte an die Volleyballdamen jedoch nicht ran kommen. Warmsen siegt verdient nach 13 Minuten mit 15:12! Endstand: 3:2 für Warmsen!

Wir wollen uns natürlich nochmal bei unseren Fans bedanken, die diesen Sieg erst ermöglicht haben! Ihr habt uns zum Sieg getrommelt. Hat Spaß gemacht, danke!

Das nächste Heimspiel der Volleyballerinnen findet am 11.01.2014 um 15:00 Uhr in der Sporthalle Warmsen statt. Für Getränke und Kuchen ist natürlich gesorgt.

Es spielten: Elena Regert, Anne Weßling, Jenny Meyer, Tatjana Heineking, Sarah Bredemeyer, Julia Krüger, Julia Thies, Johanna Schildmeier und Marie-Kristin Bödeker

Meldung vom 18.11.2013Letzte Aktualisierung: 15.12.2014


« zurück


Termine

Ergebnisse

Nächste Spiele

  • Keine nächsten Spiele vorhanden.