Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Handball: Souveräner Sieg in Hameln

Es war das erwartet körperbetonte Spiel, dass die Warmser Erstvertretung in Hameln souverän für sich entschied. Dabei dominierte letztlich nicht das Geschehen auf, sondern neben der Platte:

TC-Coach Danilo Loncovic, der eigentlich eine zweiwöchige Sperre wegen Schiedsrichter-Beleidigung absitzen muss, griff von der Tribüne aus immer wieder lautstark ins Spiel ein und erntete dafür einen Eintrag auf dem Berichtsbogen. Seinem Beispiel folgte eine 16-jährige Nachwuchsspielerin der Heimsieben, die den Schiedsrichtern nach ihrer dritten Zeitstrafe den Vogel zeigte. Nach Spielschluss kam es zu Tumulten in der Wechselzone, wo sich die Hamelnerinnen gestenreich über das Gespann an der Pfeife beschwerten und schließlich Einspruch einlegten. Besagte Unparteiische griffen von Beginn an durch und ließen Nickligkeiten wenig Raum, was insbesondere den Warmserinnen zugute kam.

Die Gäste um ihre gut aufgelegten Torfrauen Melanie Schröder und Mona Borgmann ließen von Minute eins an keine Zweifel aufkommen, dass sie diesen vierten Auswärtssieg unbedingt wollten und ließen sich nicht vom Kurs abbringen. In den entscheidenden Situationen war die Abwehr da, im Angriff waren die Südkreislerinnen immer einen Tick cleverer und zeigten mehr Durchschlagskraft als die Gastgeberinnen.

Borgmann 1 geh. 7m, Schröder 1 geh. 7m - A. Rethmeier 1, J. Oldenburg 1, M. Rethmeier 2, C. Könemann 9, K. Oldenburg 4, Neumann 7/1, Müller 3, Büsching 3/1, Häseker 1

Bild

Meldung vom 25.11.2013Letzte Aktualisierung: 19.12.2013


« zurück


Ergebnisse

Nächste Spiele