Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Handball: 1. Damen verliert ihr Auswärtsspiel und gewinnt das Heimspiel

Das Warmser Wochenende war ein Spiegelbild der bisherigen Rückrunde:

Auf eine Gruselvorstellung in Rinteln, die eine formlose Krisensitzung zur Folge hatte, folgte ein engagierter Auftritt gegen Hameln, der mit zwei Punkten belohnt wurde. So lustlos wie in Rinteln haben sich die Südkreislerinnen selten präsentiert. Dabei wäre ein Sieg gegen den Verfolger so einfach gewesen, denn spielerisch war Rinteln völlig überfordert; fünf der acht gegnerischen Treffer in der ersten Halbzeit kassierte der Tabellenfünfte per Siebenmeter. Aber Warmsen schaffte es auch in der zweiten Hälfte nicht, hieraus Profit zu schlagen, sodass die dritte Auswärtspleite in Folge mehr als verdient war.

Gegen Hameln, keine 23 Stunden später, hatten sich Katharina Oldenburg & Co. viel vorgenommen, und Coach Gerd Meier bekam die geforderte Reaktion auf den Vortag dann auch zu sehen. Die Warmserinnen begannen druckvoll, standen hinten kompakt und hatten ihren Gegener von Beginn an im Griff.

Dass die Meier-Sieben nicht höher gewann und die zweite Halbzeit sogar noch verlor, lag sicher an den schwindenden Kräften in Folge der Doppelbelastung, aber wieder einmal auch an der fehlenden Cleverness.

Nach neun von elf Rückrundenspielen steht eine ausgeglichene Punktebilanz von 9:9 zu Buche; nun sollen die letzten beiden Spiele definitiv noch gewonnen werden, um die 18:4-Bilanz aus der Hinrunde nicht vollends zu ruinieren.

 SV Warmsen (gegen Exten): Schröder, Kropp - Ruhe 1, A. Rethmeier 1, J.Oldenburg 1, M. Rethmeier, C. Könemann, K. Oldenburg 3, Neumann 2, Müller, Büsching 2.

 SV Warmsen (gegen Hameln): Schröder 1 geh. 7m, Kropp 1 geh. 7m -  A. Rethmeier 1, J. Oldenburg 5, M. Rethmeier 4, C. Könemann, K. Oldenburg 4/1, Neumann 4/1, Büsching 7, Burkamp 1, Kruse 1.

Auszeit_2

Meldung vom 11.03.2014Letzte Aktualisierung: 16.03.2014


« zurück


Termine

Ergebnisse

Nächste Spiele