Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Handball: 1. Damen beendet die Regions Oberliga mit dem 5.Platz

Zum Abschluss eine Heimniederlage kassiert und dank des Überraschungserfolgs des MTV Rohrsen beim Vizemeister Himstedt in letzter Sekunde auch noch das Saisonziel "oberes Tabellendrittel" verfehlt:

Für die Warmserinnen geht eine wechselhafte letzte Saison in der WSL-Regionsoberliga zu Ende.

In der Hinrunde standen die Südkreislerinnen lange ganz oben, in der Rückrunde kam der Einbruch, insgesamt gesehen wäre definitiv mehr drin gewesen als Platz fünf. Das gilt auch für das letzte Spiel gegen Emmerthal: In Halbzeit eins wechselte die Führung mehrfach, bevor Warmsen zehn Minuten lang pennte und sich sieben Treffer in Folge einfing.

Emmerthals wuchtige Halbrechte donnerte den Ball immer wieder in Männer-Manier ins Tor, Warmsens Abwehr agierte einfach zu harmlos und im Tor gab's wenig zu halten. In der zweiten Hälfte standen die Gastgeberinnen hinten besser und starteten eine Aufholjagd, die allerdings nur bis zum 23:26 (50. Minute) anhielt. Letztlich hatten die Gäste, die nun als Dritter in die Landesliga-Relegation dürfen, den längeren Atem und gingen als verdienter Sieger vom Feld.

Ein kleiner Trost für die Warmserinnen: Carina Könemann führt die Harke-Torjäger-Statistik der Regionsoberliga an, Keeperin Melanie Schröder hat in der abgelaufenen Saison die meisten Strafwürfe gehalten.
Ein großer Dank geht an dieser Stelle an Mona Borgmann und Larissa Müller, die das Spiel pfiffen, da das angesetzte Schiedsrichter Gespann nicht auftauchte.

Schröder 2 geh. 7m, Kropp - A. Rethmeier 1, J. Oldenburg 2, M. Rethmeier 1, C. Könemann 5, Oldenburg 5/1, Neumann 3, Büsching 6/2, Ruhe 1, Häseker.

Carina

Meldung vom 24.03.2014Letzte Aktualisierung: 20.05.2014


« zurück


Termine

Ergebnisse

Nächste Spiele

  • Keine nächsten Spiele vorhanden.