Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Fußball: A-Jugend in der Erfolgsspur

Zwei klare Siege bedeuten den Sprung auf Rang 3 - geht da noch mehr?

FußballNach zwei klaren Siegen gegen Hassel und Schessinghausen hat unsere A-Jugend Platz 2 im Visier - Konkurrent JSG Steimbke liegt nur aufgrund der (deutlich) besseren Tordifferenz vor den Warmsern. Das Saisonziel "Platz vier" ist den Jungs aber nicht mehr zu nehmen.

JSG Hassel - JSG Warmsen 2:5

Trainer Julian Schäfer war rundum zufrieden: "Eine bärenstarke Halbzeit machte den Auswärtssieg perfekt!".

Nach dem Pokal-Fight zwei Tage zuvor stand dieses Mal die weite Reise nach Hassel auf dem Programm. Dort war der SVW gleich hellwach. Der lange und breite Platz war genau passend für unsere schnellen und technisch starken Spieler. Die ersten Warnschüsse gaben gleich die Richtung vor: Das Tor der Heimmannschaft wurde förmlich belagert. Nach einer starken Einzelaktion von Azad Agirman, der die komplette Abwehr auf sich zog, brachte Patrick Hunder den Ball schon nach zehn Minuten herausragend im Tor unter. Das 0:2 war nur eine Frage der Zeit für die stark aufspielenden Warmser; besonders Azad war in seinem Element: die Vorlage für Burak Karaoglan zum 2:0 war seine 15. in dieser Saison. Vor der Pause trafen dann noch erneut Burak sowie Dominik Heidemann mit einem 30-Meter-Schuss.

Die zweite Halbzeit war dann nur noch eine reine Formsache. Das führte trotz Überlegenheit aber prompt zu Nachlässigkeiten und dem ersten Treffer der Heimmannschaft. Warmsen antwortete jedoch sehenswert: Eine Flanke von Burak verwertete Dominik nach dem Motto "Tor oder Tribüne" volley und mit vollem Risiko aus zehn Metern zum 4:1. Kurz vor Schluss bekam Hassel noch einen Elfmeter zugesprochen, der aber nur noch als Ergebniskosmetik zu sehen ist.

Erwähnenswert ist neben der starken Abwehrleistung der Warmser noch die herausragende Spielleitung des Schiedsrichters, Kompliment!


Torfolge:
0:1 Patrick Hunder (11.), 0:2 Burak Karaoglan (24.), 0:3 Burak Karaoglan (34.), 0:4 Dominik Heidemann (41.), 1:4 (50.), 1:5 Dominik Heidemann (59.), 2:5 (83., Elfmeter)

Es spielten:
Josua S., Rino R., Nico P., Jan H. (60. Robin K.), Torben K., Daniel J. (20. Burak K.), Jores L., Dominik H., Azad A., Sascha K., Patrick H

 

JSG Warmsen - JSG Schessinghausen 5:1

Auch hier war Trainer Schäfer zufrieden; ein Sonderlob kassierte Azad Agirman: "Der war nicht zu bremsen!".

Die nur mit 10 Mann angereisten Gäste aus Schessinghausen waren trotz der schnellen und lange verteidigten Führung klar unterlegen. Nach der Halbzeit war die Luft raus und unsere Warmser, die nach einer guten Stunde nach einer Verletzung der Gäste auch auf neun Mann reduzierten, spielten auf ein Tor. Der Endstand heißt jedoch "nur" 5:1. Azad Agirman stach hervor, der an jedem Treffer beteiligt war und das komplette Spiel mit zwei Toren und drei Vorlagen stark beeinflusste.

Durch diesen Sieg ist Platz vier nicht mehr zu nehmen. Da Platz eins bereits fest an die JSG Leese geht, wird es nur noch um die Plätze zwei bis vier spannend. Derzeit liegt die JSG Warmsen nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses hinter Steimbke auf Platz drei. Zwei Spiele stehen noch aus, sodass es nicht nachzulassen gilt.


Torfolge:
0:1 (8.), 1:1 Dominik Heidemann (42.), 2:1 Azad Argirman (60.), 3:1 Dominik Heidemann (65.), 4:1 Robin Könneman (70.), 5:1 Azad Argirman (81.)

Es spielten:
Maurice D., Rino R., Jan J., Nico P., Torben K. (65. Sascha K.)., René T-M. (60. Robin K.), Jores L. (65. Marcel M.), Dominik H., Patrick H. (45. Burak K.), Azad A.

Meldung vom 19.05.2014Letzte Aktualisierung: 28.07.2014


« zurück


Ergebnisse

Nächste Spiele