Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Volleyball: Damen streichen erneute Niederlage ein

Vergangenen Samstag, den 10.01.2015, mussten sich die Volleyballdamen des SV Warmsen in Twistringen gegen den Tabellenfünften, nach hart umkämpften Punkten, geschlagen geben.

Das Spiel startete wie gewohnt um 15 Uhr mit Angabe von Warmsen. Die ersten Punkte im Spiel konnten die Damen für sich gewinnen, doch das wollten die Twistringerinnen sich nicht nehmen lassen und holten schnell wieder auf mit guten Angaben die, die Warmserinnen aus dem Konzept brachten. Nach einer Auszeit, um wieder Ruhe und Ordnung in die Köpfe der Damen zu bringen, änderte sich der Verlauf des Spiels und Warmsen drehte den Spieß um. Eine Angabe nach der Anderen konnte Marie-Kristin Bödeker in das Feld der Twistringerinnen schlagen. Doch dann fasste Twistringen sich wieder und es begann ein ständiges hin und her zwischen den Mannschaften. Am Schluss konnte Warmsen den Satz nach 23 Minuten knapp für sich gewinnen mit 25:23 Punkten.

Damen zeigen mit finger in die KameraDoch nun durften die Damen sich nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen und mussten weiterhin gegen die Twistringerinnen gegenhalten. Der zweite Satz fing an, wie der Erste endete. Ein ständiger Wechsel bei dem sich beide Mannschaften gegenseitig keinen einzigen Punkt gönnten. Nach einer Konzentrationsschwäche auf Warmsener Seite, wurde  eine Auszeit genommen um alle Kräfte zu rehabilitieren. Danach waren die Damen wieder auf einer Höhe mit Twistringen. Trotz der guten Blockarbeit von Julia Krüger und grandiosen Angriffen von Sarah Bredemeyer konnten die Warmserinnen am Schluss nicht ganz mithalten und mussten nach 26 Minuten den Satz mit 22:25 Punkten an Twistringen abgeben.

Die Damen wollten nicht aufgeben und kämpften weiterhin gegen Twistringen an. Warmsen führte das Spiel an und ließen sich nichts nehmen. Doch nach der Auszeit von Twistringen wendete sich das Blatt. Warmsen machte einige Fehler, die auf der anderen Seite zu Punkten führten. Nach einer weiteren Auszeit für Warmsen mobilisierten sie nochmal ihre Kräfte und konterten mit Gegendruck, denn auch auf Twistringens Seite wurden viele Fehler gemachen. Gegen Ende des Satzes hat die Konzentration aber wieder angenommen und Kleinigkeiten, wie verschlagende Angaben haben den Warmserinnen das Genick gebrochen. Nach hart umkämpften 29 Minuten ging auch dieser Satz mit 22:25 Punkten an den Gegner.

Merkbar nahm die Flexibilität, Kraft und Konzentration auf Warmsens Seite ab, aus dem Twistringen ihren Vorteil zogen. Angaben und Angriffe gingen ins Netz oder der Gegner hat einfach besser mit dem Ball getrickst und Warmsen dadurch einen nach dem anderen ins Feld geschlagen. Es wurde nicht leichter für die Damen und am Ende kapituliere Warmsen gegen Twistringen nach qualvollen 27 Minuten mit 15:25 Punkten. 

Damit verlor Warmsen mit 1:3 Sätzen gegen Twistringen. Doch schon am nächsten Samstag wollen die Damen in der Sporthalle Steyerberg in der nächsten Pokalrunde zeigen was sie Können. Denn dann fängt um 15 Uhr das Derby gegen den TuS Steyerberg statt.

Aufstellung: Elena Regert, Anne Weßling, Kira Greve, Pia Heine, Jenny Meyer, Sarah Bredemeyer, Julia Krüger, Lea Rodenberg, Johanna Schildmeier, Marie-Kristin Bödeker


Das nächste Heimspiel ist am 07.02.2015 um 15 Uhr in der Warmsener Sporthalle. Wir spielen gegen VG Münchehagen/Hagenburg und anschließend gegen VSG Hassel/Eystrup. Getränke und Essen stehen, wie schon gewohnt, für die Zuschauer bereit. Über Unterstützung durch zugucken und kräftigem Anfeuern freuen wir uns sehr! Bis dahin.

Meldung vom 11.01.2015Letzte Aktualisierung: 18.01.2015


« zurück


Termine

Ergebnisse

Nächste Spiele