Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Schach: SV Warmsen besiegt den Schachklub Eystrup 2

In einer spannenden Begegnung gewann der SV Warmsen deutlich mit 5,5 : 2,5.

Schach: SV Warmsen besiegt den Schachklub Eystrup 2

Vom Nieselregen lassen sich Schachspieler nicht ihre Spiellaune verderben.  Guter Stimmung reiste die 2. Mannschaft des Schachklubs Eystrup an vergangen Sonntag (16.11.2014)  an, um sich mit dem SV Warmsen im Spiel der Könige die Kräfte zu messen.   SV Warmsen gegen Eystrup SK 2

Die erste Entscheidung ließ nicht lange auf sich warten.  Am Brett 4 gelang es dem Warmser Horst Schliewinski seinen Gegner mit einer Springergabel zu überraschen. Der folgende Gewinn eines Turms mündete letztlich im ersten Punktgewinn.  Horst Schliewinski konnte damit seine beeindruckende Bilanz dieser Saison mit drei Siegen aus drei Partien ausbauen.

Am 2. Brett kämpften beide Spieler nach dem frühen Abtausch der Damen um die bessere Position. Hier hatte der Anziehende das Glück des Tüchtigen. Nach dem Gewinn eines Läufers gab sein  Gegner auf und Dietmar Kurse holte den zweiten Punkt für den SV Warmsen.

An Brett 3 befand sich das Spiel zeitgleich in einer heißen Phase.  Zunächst gewann Wilhelm Brandt eine Figur konnte aber danach dem Gegenangriff seines Gegners nicht standhalten und musste sich geschlagen geben.

Bis tief ins Mittelspiel gestaltete sich die Partie am Brett 5 ausgeglichen.  Zeitnot und dadurch ungenaues Spiel brachten den Eystruper Spieler zunehmend in Bedrängnis und zwangen ihn letztlich zur Aufgabe.  Wilhelm Bödeker  baute so die Führung des SV Warmsen auf 3 : 1 aus.

Am vorletzten Brett konnte Gerd Könemann kontinuierlich seine Stellung verbessern, stetigen Vorteil erlangen und einen weiteren Punkt für den SV Warmsen holen. Am 8 Brett teilten sich fast zeitgleich Christian Bödeker und seiner Gegnerin den Punkt.

Mit den schwarzen Steinen kämpfte Uwe Anker am Spitzenbrett  lange Zeit  auf Augenhöhe. Ein Patzer im 47. Zug  ließ die Verteidigung des schwarzen Monarchen jedoch zusammenbrechen und führte zum Verlust der Partie. 

Nach 5 Stunden konnte auch Dr. Cord Ruhe am 6. Brett gewinnen. Nachdem er bereits einen Vorteil ausgelassen hatte, setzt er sich mit einem Turm gegen einen Läufer im Endspiel durch.

Der SV Warmsen liegt damit ungeschlagen an der Tabellenspitze der Kreisklasse West und tritt am 07.12.2014 gegen Freib. Wedemark 2 an. (UA)

Meldung vom 17.11.2014Letzte Aktualisierung: 08.12.2014


« zurück


Termine

Ergebnisse

Nächste Spiele