Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Volleyball: Heimischer Derbysieg

Am Samstag, den 17.10.2015 bestritten die Volleyballdamen des SV Warmsen ihr zweites Heimspiel der Saison. Zu Gast waren die BSF Borstel und der TuS Steyerberg.

Pünktlich um 15:00 Uhr pfiff die Schiedsrichterin das Spiel des SV Warmsen gegen BSF Borstel in der heimischen Halle an. Die Warmserinnen fanden nicht gut in das Spiel, gingen schnell in den Rückstand und konnten nur schwer an Borstel dran bleiben. Aufgrund von Annahmeschwierigkeiten, Kommunikationsproblemen und zu vielen misslungenen Angriffen, konnte Borstel den Warmserinnen davon ziehen und machten den Sack schon nach 19 Minuten mit 18:25 zu.

An den zweiten Satz wollten wir anders rangehen, neu motiviert. Dieser schien auch etwas besser zu starten, aber immer noch mit den gleichen Problemen, welche wir nicht direkt ausmachen konnten und nicht beheben konnten. Es gelang uns am Gegner dran zu bleiben und sogar einen Ausgleich zu erzielen. Aber wieder reichte es nicht, Borstel nutze unsere Schwäche aus und beendete den zweiten Satz mit 15:25 nach 23 Minuten.

Auch der dritte Satz lief ähnlich. Warmsen konnte keine schönen Angriffe in das gegnerische Feld schlagen und hatte Schwierigkeiten mit den harten und gut platzierten Angriffen der Gegner. Warmsen kämpfte zwar um jeden Ball, es reichte jedoch nicht zum Sieg. Der letzte Satz ging somit wieder an BSF Borstel (18:25) und damit gewannen sie das Spiel mit 0:3.

 Siegerbild nach zweitem Heimspiel

Im zweiten Spiel gegen den TuS Steyerberg wollte der SV Warmsen endlich seine Leistung zeigen und startete hoch motiviert in das Spiel. Das Spiel startete sehr ausgeglichen, bis Kira Greve zur Angabe kam und uns in die Führung brachte. Von da an blieb Warmsen immer recht weit in Führung und konnte den Satz sicher für sich beenden (25:12).

Der zweite Satz startete so gut wie der letzte endete, wir gingen sofort in Führung und konnten diese auch durchgehend halten. Hier konnten Lea Rodenberg und Jana Schubert ihre Glanzleistung zum Ausdruck bringen. Mit schönen Blockarbeiten und raffinierten Angriffen brachten sie uns nach vorne. Vor allem Leas Angabenserie ließ den Gegner weiter zurück fallen. So endete der zweite Satz nach 24 Minuten mit 25:20 für den SV Warmsen.

Im letzten Satz herrschte auf dem heimischen Feld etwas Unruhe. Steyerberg konnte einen großen Vorsprung aufbauen, indem sie unsere Unruhe ausnutzten. In diesem Satz hatte Kira Jäger ihren aller ersten Einsatz im SV Warmsen und zeigte auch, dass dies die richtige Entscheidung war. Sie zeigte keine Scheu und ging an jeden Ball ran, zeigte eine super Abwehrarbeit. Trotz aller Bemühungen blieb Warmsen jedoch im Rückstand und konnte das Blatt erst drehen, als Kira Greve bei einem Punktestand von 18:21 für Steyerberg an den Aufschlag kam. Trotz einer Verletzung am linken Handgelenk schlug sie routiniert ihre gewohnt harten Angaben und führte uns mal schnell mit sieben Punkten an den Sieg (25:22). Warmsen gewinnt mit 3:0 gegen Steyerberg und holt 3 Punkte. Damit steht der SV Warmsen wieder auf Platz 2.

Aufstellung: E. Regert (1), J. Schubert (2), K. Greve (3), P. Heine (4), J. Meyer (5), K. Jäger (8), J. Krüger (9), L. Rodenberg (10), J. Schildmeier (11), M.-K. Bödeker (12)


Es war ein erfolgreicher Spieltag und wir sind stolz sagen zu können, dass alle Spielerinnen zum Einsatz kamen und zeigen konnten, was sie können. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Zuschauern, die so zahlreich erschienen sind und uns so schön unterstützt haben. Besonders bedanken wir uns auch bei Nicole Schmidt, die spontan in die Trainerrolle geschlüpft ist und so unserer Spielertrainerin Jenny Meyer und damit auch uns alle deutlich entlastet und unterstützt hat. Zu unserem nächsten Spiel am 21.11. gegen Aschen/Drebber und ganz besonders zu unserem nächsten Heimspiel am 23.01.2016 laden wir euch wieder herzlich ein. Für das Essen und Getränke wird wie immer gesorgt sein.

Meldung vom 18.10.2015Letzte Aktualisierung: 19.10.2015


« zurück


Ergebnisse

Nächste Spiele