Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Handball: Trotz Niederlage zum Saisonstart bestimmten Warmsens A-Mädel die ersten 20 Minuten in fremder Halle

Gleich zum Saisonstart erwischten Warmsens A-Mädel mit dem TuS Eintracht Oberlübbe einen dicken Handball-Brocken.

Los ging es in dem Sonntagsspiel  in Oberlübbe um 18:30 Uhr. Nach einem kurzen „Abtasten“ beider Teams gelang es Warmsen in der Anfangsphase aus einer sicheren Abwehr heraus immer wieder vor dem Oberlübber Tor für Gefahr und Tore zu sorgen. Warmsen übernahm  sogar die Führung und baute diese zeitweise auf zwei und drei Tore aus. Den Gastgebern aus Oberlübbe gelang es in dieser Zeit nicht Warmsen wirklich zu gefährden. Nach gut 15 Minuten stellte Oberlübbe aber  das Spiel um und brachte dann im Angriff über die Positionen immer wieder ihre Top Shooterin Diana Tissen ins Spiel, die aus allen Lagen sicher einnetzten konnte. Der SVW  konnte dann das Tempo der Anfangszeit nicht mehr mitgehen und musste Oberlübbe über den Ausgleich bis zur Pause mit 14:11 ziehen lassen.

Die zweite Halbzeit konnte Warmsen dann nicht mehr offen mitgestalten. Zwar gelangen den Gästen aus dem Südkreis immer wieder hier und da ein paar kleine Nadelstiche zu setzen – was aber dann nicht wirklich ausreichen sollte. Wie auch schon im ersten Durchgang nahm Warmsen selbst die besten Einwurf Möglichkeiten oft nicht war und verwarf. Oberlübbe bestrafte dann auch kleine Unachtsamkeiten auf der Gästeseite und baute die Führung aus. Letztlich gab es mit dem 25:16 Endstand einen verdienten Oberlübber Sieger.

„Wir haben noch jede Menge auf- und nachzuholen. Über die gesamte Spielzeit hin haben wir beste Möglichkeiten frei vor dem Tor ausgelassen. Das spiegelt sich dann auch im Endergebnis ein bisschen nieder. Die Mannschaft hat heute aber auch schon das ein bisschen gezeigt, was wir irgendwann mal spielen könnten. Gegen so einen starken und eingespielten Gegner wie Oberlübbe in der ersten Halbzeit noch ganz gut auszusehen, lässt auf mehr hoffen. Mit den jüngeren Jahrgängen in unserer Mannschaft haben unsere Mädels das schon gut lösen können.“, war sich Warmsens Trainerteam nach dem Spiel einig.

Sina: 3 gehaltene 7 Meter

Lara (1), Lareen ( ), Birte ( ), Tabea ( ), Christina (5/8), Franzi ( ), Annika (1), Annalena (2), Evelyn (4), Celine ( ), Lena ( )

oberl-warms

 

Meldung vom 31.08.2015Letzte Aktualisierung: 05.09.2015


« zurück


Termine

Ergebnisse

Nächste Spiele