Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Handball: TuS Gehlenbeck gibt die Rote Laterne an Warmsen weiter

In einem schlechten Handballspiel können sich die Gehlenbecker Girls gegen fahrige Warmser verdient durchsetzen

Warmsen ohne Chance

Sowohl Gehlenbeck als auch Warmsen boten nur sehr schmale Handballkost. Warmsen übernahm zwar zu Spielbeginn kurz die Führung, das sollte es von Warmser Seite aber auch schon gewesen sein.



Auf beiden Seiten gab es massive Pass- und Fangfehler. So war „hüben und drüben“ an ein vernünftiges Handballspiel nicht zu denken. Dennoch nutze der TuS die Gunst der Stunden und verschaffte sich immer wieder leichte Vorteile und konnte konsequent einnetzen.

Warmsen war während der gesamten Partie nur Zuschauer und lies Gehlenbeck gewähren.

Gehlenbeck bedankte sich mit einem 13:23 (7:10) und strich verdient die ersten beiden Saisonpunkte ein. Mit dem ersten Sieg gab der TuS Gehlenbeck zeitgleich die rote Laterne an den SV Warmsen ab, der bislang alle seine Spiele verloren hat.

Für den SV Warmsen liefen auf:

Sina: 3 gehaltene 7 Meter

Annika (1), Birte (1), Tabea (1), Evelyn(2), Celine (3), Carmen (3), Jacqueline ( ), Sandra (1), Annalena (1)

Meldung vom 06.11.2015Letzte Aktualisierung: 07.11.2015


« zurück


Ergebnisse

Nächste Spiele