Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Handball: Debakel gegen den HCE Bad Oeynhausen

Warmsens Defizite sind so nicht aufzuholen. Der SVW bleibt beim 11:49 gerade so unter der 50er Marke

Weitere Niederlage gegen Oeynhausen

Ziemlich ratlos sah Warmsens Trainerbank am Samstag gegen den HCE Bad Oeynhausen aus. Fast im Minutentakt schlugen die Bälle im Warmser Kasten ein. Konditionell und spielerisch total unterlegen, klappten selbst die einfachsten Sachen nicht. Pass-, Fang, und Abspielfehler rundeten das Bild ab.



Oeynhausen hatte während der gesamten 60 Minuten keine Probleme und entfernte Warmsen mit 11:49 (5:25) letztlich auch verdient aus der eigenen Halle.

"Seit wir die Mannschaft im Sommer übernommen haben, müssen wir ständig Ausfälle von Spielerinnen kompensieren. So fallen uns jetzt gerade wieder vier Spielerinnen verletzungsbedingt aus. Immer wieder neu umstellen, da uns Möglichkeiten fehlen. An einem konstanten Aufbau ist da gar nicht zu denken. Wir wissen nicht, wo wir überall ansetzen sollen. Es fehlen etliche Grundlagen, um in einer A-Staffel bestehen zu können. Verständlicherweise schmilzt da dann auch immer mehr der Mut und die Lust aller. Unsere Mannschaft kann in den Spielen derzeit nicht mehr leisten und ist dort die meiste Zeit überfordert, so das Gesamtfazit von Warmsens Trainerteam nach dem Spiel.

Für den SV Warmsen liefen auf:

Sina: 1 gehaltener 7 Meter

Lareen ( ), Lara (2), Celine (3), Annalena (4), Evelyn (1), Franziska (1), Sandra ( )

Meldung vom 13.12.2015Letzte Aktualisierung: 15.12.2015


« zurück


Ergebnisse

Nächste Spiele