Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Fußball: Drei Spiele, drei Siege - die Serie hält

I. Herren starten optimal in die Rückrunde

FußballMit der optimalen Ausbeute von neun Punkten absolvierte unsere I. Herren die ersten drei Spiele nach der Winterpause. Gegen den VfB Stolzenau (3:0), bei Viktoria Lavelsloh (3:1) und gegen den FC Düdinghausen/Deblinghausen (4:1) ließ Schwarz-Gelb nichts anbrennen.

Mit dem VfB Stolzenau war der Verein zu Gast, bei dem vor Monaten die famose Siegesserie unserer Jungs startete. Und auch im Rückspiel gab es beim standesgemäßen 3:0 (2:0)-Sieg für die Weserstädter nichts zu holen. Dabei taten sich unsere Schwarz-Gelben jedoch eine Stunde lang sehr schwer, strukturierte Aktionen waren selten zu sehen. Somit war es fast symptomatisch, dass für Sahin Kelemcis Führungstreffer aus der 65. Minute ein abgefälschter Freistoß herhalten musste. Eingeleitet wurde die Aktion vom gerade eingewechselten Lennart Block, der auch in der Folgezeit zu den auffälligsten Spielern gehörte.
Mit der Führung im Rücken tat sich unser Team nun wesentlich leichter, was sich durch zwei weitere Treffer auszahlte. Zunächst war es Henning Becker, der bei seiner dritten Großchance des Spiels endlich einnetzte (83.), zudem stellte Sebo Heineking nach einem Konter in der Nachspielzeit den Endstand her. Wermutstropfen beim verdienten Heimsieg war die schwere Verletzung von Youngster Torben Kleine, der sich einen Außenbandriss im Sprunggelenk zuzog.

Vergoldet wurde dieser gelungene Auftakt am beim schweren Nachholspiel beim SC Viktoria Lavelsloh, wo der Gastgeber mit 3:1 (2:0) in die Schranken verwiesen wurde. Dass dieser Dreier ein absoluter Sieg des Willens war, wurde bereits in der ersten Halbzeit deutlich, als die Abwehr der Heimelf mit hohem läuferischen Aufwand unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen wurde.
Resultat dieses Angriffspressings war die 2:0-Pausenführung, für die das Sturmduo Sahin Kelemci (31.) und Sebo Heineking (44.) sorgte. Sahin war es auch, der fünf Minuten nach Wiederanpfiff das vorentscheidende 3:0 erzielte. Herrlich segelte sein Freistoß aus 21 Metern in Bernd-Neumann-Manier über die Mauer in den linken Torwinkel (51.) - schön und enorm wichtig zugleich. Lavelslohs Antwort bestand nur noch aus einem verwandelten Foulelfmeter von Sergej Wiens, viel mehr fiel der zu Saisonbeginn hoch gehandelten Heimelf nicht ein, was nicht zuletzt an der erneut überzeugenden Abwehrleistung unseres Teams lag.

Im darauf folgenden Heimspiel gegen den FC Düdinghausen/Deblinghausen gelang dann mit einem 4:1 ein weiterer Sieg, der durchaus höher hätte ausfallen können. Aber trotz fehlender Kaltschnäuzigkeit reichte es zum souveränen Sieg. Bereits zur Halbzeit führte der SVW nach Toren von Florian Ölstrom, Sebo Heineking und Lennart Block mit 3:0, sodass in der zweiten Halbzeit ein Gang zurückgeschaltet werden konnte. Dennoch erspielten sich die Schwarz-Gelben weitere Chancen, Nachdem Lennart Block nach rund siebzig Minuten seinen zweiten Treffer erzielte, kamen die Gäste durch einen Foulelfmeter nur noch zum Ehrentreffer.

Unsere I. Herren feiern mit dem Erfolg gegen Düdinghausen ihren 15. Sieg in Serie! Das nächste Spiel findet dann am 03.04.2016 um 15:00 Uhr beim RSV Rehburg II statt.

Meldung vom 23.03.2016Letzte Aktualisierung: 24.03.2016


« zurück


Ergebnisse

Nächste Spiele