Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Schachspieler kämpfen um Wanderpokal

Schach: Uwe Buddensiek gewinnt beim Warmser Classic 2017

Gruppenfoto Warmser Classic 2017Karfreitag war es wieder so weit. 14 Schachspieler kämpften auf den 64 Feldern um den Wanderpokal „Warmser Classic“.

Im Schweizer System wurden in sechs Runden die vier besten Spieler ermittelt. Uwe Anker führte zu diesem Zeitpunkt die Tabelle an. Ihn gelang es alle sechs Partien der Vorrunde für sich zu entscheiden. Den zweiten Platz belegte Uwe Buddensiek mit 5 aus 6 Punkten. Lediglich einen halben Punkte weniger erzielte Christian Ruhe und belegte damit den 3. Platz. Drei Spieler erreichten in der Vorrunde 3,5 aus 6 Punkten. Die bessere Buchholzwertung und ein Stechen sicherten Wilhelm Bödeker einen  Platz im Halbfinale.

In beiden Halbfinalpartien setzten sich die Favoriten durch.

Das Endspiel begann Uwe Buddensieck mit den weißen Steinen mit dem Vorzug des Damenbauern. Uwe Anker wählte die königsindische Verteidigung. Rochaden auf verschiedenen Seiten  führten zu einem scharfen Spiel, in dem Weiß  druckvoll am Königsflügel angreifen konnte. Schnell zahlte sich die Initiative des Anziehenden in einen Mehrbauern aus. Hinzu gesellten sich mangelte Sicherheit des schwarzen Monarchen und Zeitnot, so dass Weiß als verdienter Sieger das Brett verlassen konnte. 

Damit gewinnt Uwe Buddensiek  den Wanderpokal „Warmser Classic“.

Der Nachmittag endete traditionsgemäß mit einer lockeren Runde Skat oder Doppelkopf, bei der auch die schwächeren Schachspieler Stärken zeigen konnten.Sieger Warmser Classic 2017

Meldung vom 16.04.2017Letzte Aktualisierung: 24.04.2017


« zurück


Ergebnisse

Nächste Spiele