Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

JHV 2018: Erwin Hunder hat doppelt Grund zum Feiern

SV Warmsen macht ihn nach 60 Jahren Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied / Chronik zum Jubiläum

Jahreshauptversammlung 2018Der SV Warmsen hat ein neues Ehrenmitglied: Erwin Hunder wurde diese besondere Ehre auf der jüngsten Jahreshauptversammlung zuteil, weil er den Verein lange schon tatkräftig unterstützt. Und nicht nur das: Weil er zudem seit 60 Jahren Mitglied ist, drückte ihm Vorsitzender Jürgen Oldenburg auch dafür ein Präsent in die Hand.

Mit Hunder trat seinerzeit auch Hermann Gräper dem Verein bei, der von Oldenburg ebenfalls nach vorn gerufen wurde. Weitere Urkunden für langjährige Mitgliedschaft erhielten Gustav Grote und Reinhard Meier (50 Jahre), Karl-Heinz Böttcher (40 Jahre) sowie Tanja Berghorn, Carsten Feßner, Niklas Gräper und Marion Hunder (25 Jahre).

Der 760 Mitglieder starke SV Warmsen feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen, weshalb am ersten Sonnabend der Sportwerbewoche eine kleine Feier am Sportplatz stattfinden soll. In Gedanken ist man allerdings schon fünf Jahre weiter: Zum Jubiläum 2023 soll die Chronik fortgeführt werden; schon jetzt hat sich eine Arbeitsgruppe um den langjährigen Vorsitzenden Karl Rodenberg gegründet und mit ersten Vorbereitungen begonnen. Wer denkwürdige Fotos, Zeitungsartikel oder andere Dokumente aus den Jahren 1988 bis heute besitzt und meint, diese müssten Eingang in die Chronik finden, kann der Gruppe sein Material über die Mailadresse svwarmsenchronik@gmx.de zukommen lassen.

Rück- und Ausblick der einzelnen Sparten boten Licht und Schatten: Die Volleyballerinnen mit Coach Hans-Jörg Kolbow sind Erster der Bezirksklasse DNS und haben realistische Chancen auf den Aufstieg. Zugleich ist der Nachwuchs auf der Suche nach einem Übungsleiter. Die Altherren erinnern sich gern an den Kreispokalsieg am 5. Juni und haben alle Chancen auf die Titelverteidigung: Am 27. März geht es zum Viertelfinale nach Drakenburg. Derweil muss sich die Fußball-Erstvertretung nach einem neuen Trainer umsehen, denn René Schumacher hat nach nur einer Saison seinen Abschied zum Serienende angekündigt. Die Handballerinnen, die nach einigen personellen Änderungen gegen den Abstieg aus der Bezirksliga Minden-Lübbecke kämpfen, sind hingegen vorsichtig optimistisch, einen neuen Coach gefunden zu haben.

Gut war im vergangenen Jahr die Resonanz auf Kinderkarneval und Jugendzeltlager, neue Ideen müssen für die Schwarz-Gelbe-Nacht her; gern nimmt der Vorstand dazu Anregungen entgegen. Die Sportwerbewoche im Sommer bleibt ein Dauerbrenner, insbesondere die Warmser Wiesn sucht im Umkreis ihresgleichen. Die elfte Auflage ist bereits in Planung. Die bayrische Sause findet auch in diesem Jahr am ersten Sonnabend im August statt; der Vorverkauf beginnt in Kürze.

Meldung vom 03.03.2018Letzte Aktualisierung: 12.03.2018


« zurück


Termine

Ergebnisse

Nächste Spiele

  • Keine nächsten Spiele vorhanden.