Sportverein Warmsen e.V. von 1948

 
 

Volleyball: Erster Sieg

Am 12.01.2019 war das Ziel endlich einen oder besser zwei Siege zu erkämpfen. Gegen den VfL Bückeburg mussten sich die Warmserinnen jedoch leider mit 1:3 geschlagen geben. Gegen den TuS Niedernwöhren hingegen haben die Warmserinnen endlich den ersten Sieg der Saison geholt.

Um 15 Uhr fing das erste Spiel gegen den VfL Bückeburg an. Im ersten Satz kamen beide Mannschaften gut ins Spiel. Leider war der Gast immer mit ein paar Punkten vorne. So musste sich der SV Warmsen leider mit 23:25 im ersten Satz geschlagen geben.

Im zweiten Satz kamen die Warmserinnen besser ins Spiel. Durch gute Angaben von Julia Krüger gingen sie mit 8 Punkten in Führung. Diese Führung konnte den ganzen zweiten Satz gehalten werden und der zweite Satz ging verdient auf das Warmser Konto. (25:23)

Nun hieß es im dritten Satz nicht ausruhen, sondern um jeden Ball kämpfen, um sich mindestens einen Tabellenpunkt zu holen. Aber im dritten Satz war der Wurm drin. Die Annahme kam kaum zum Zuspieler, damit dieser einen guten Angriff aufbauen konnte. Der Satz ging nach 19 Minuten an den VfL Bückeburg mit 11:25 Punkten.

Erster Sieg HeimspielJetzt hieß es im vierten Satz nochmal alles geben und den dritten Satz vergessen. Der SV startete gut in den vierten Satz. Die Annahme war deutlich besser und es wurde ein Kopf an Kopf rennen. Viele starke Angaben wurden geschlagen und klasse Angriffe brachten Punkt für Punkt. Aber am Ende war das Glück leider nicht auf Seiten der Heimmannschaft. Sie mussten den vierten Satz mit 23:25, das Spiel mit 1:3 und auch die drei Punkte an Bückeburg abgeben.

 

Von der Niederlage war die Mannschaft enttäuscht, da sie sich für eine super Leistung mal wieder nicht belohnt haben. Aber dank der treuen Fans und den aufmunternden Worte ging es um 17:22 Uhr motiviert weiter gegen den TuS Niedernwöhren. Nun mussten endlich drei Punkte geholt werden, damit der Klassenerhalt noch möglich ist. Somit hieß es um jeden Ball kämpfen und alles geben. Im ersten Satz kamen die Warmserinnen wieder sehr gut ins Spiel. Mit guten Angaben, einer guten Abwehr und super Angriffen waren sie immer mit ein paar Punkten vorne und holten sich den ersten Satz. (25:23)

An dieser Leistung musste angeknüpft werden. Im zweiten Satz kam aber auch der Gast besser ins Spiel und es war sehr ausgeglichen. Beide Teams holten Punkt für Punkt und es wurden gute Spielzüge abgeliefert. Zum Ende führte der SVW, jedoch konnte der Sack nicht zugemacht werden. Unkonzentriertheiten und unnötige Fehler drehten das Blatt und sie verloren den Satz noch mit 23:25 Punkten.

So sollte es im dritten Satz nicht weitergehen, daher hieß es wieder volle Konzentration und mutig spielen. Sie fanden wieder gut ins Spiel. Mit starken und präzisen Angriffen machten sie viele schöne Punkte. Man konnte spüren, dass der Spaß zurückgekehrt ist und sie gewinnen wollten. So ging der dritte Satz verdient mit 25:18 Punkten wieder auf das Konto der Warmserinnnen.

Sie wollten mehr. Sie wollten den ersten Sieg in der Saison vor heimischem Publikum. Jedoch hatte der Gast Einwände und spielten ebenfalls nochmal gut auf. Es war wieder ein Kopf an Kopf rennen, jedoch konnte sich am Ende der SVW durchsetzen (25:21) und holte einen 3:1 Sieg und somit drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt.


Die Volleyball-Damen möchten sich herzlich bei allen Zuschauern bedanken, die sie unterstützt und angefeuert haben. Mit dieser tollen Stimmung ist endlich der Knoten geplatzt. Der Sieg war nicht nur für die Tabelle, sondern viel mehr für den Kopf und das Selbstbewusstsein wichtig.

Das nächste Auswärtsspiel findet am 03.02.2019 um 11 Uhr in Dimhausen statt. Danach folgen noch zwei weitere Auswärtsspiele gegen Twistringen und Rinteln. Am letzten Spieltag (16. März) heißt es dann nochmal HEIMSPIEL.

Meldung vom 23.01.2019Letzte Aktualisierung: 25.01.2019


« zurück


Ergebnisse

Nächste Spiele